• Aktuelles

          • Abitur 2020
            • Abitur 2020

            • 63 Abiturientinnen und Abiturienten halten nun ihr Reifezeugnis in den Händen. In turbulenten Zeiten bewahrten sie die Ruhe und meisterten ihre Prüfungen mit Bravour.  Mit dreiwöchiger Verzögerung und einem Vorbereitungsendspurt unter den besonderen Bedingungen der Corona-Schutz-Verordnung legten sie ihr Abitur nun erfolgreich ab. 18 Mal steht eine 1 vor dem Komma, eine Schülerin darf sehr stolz auf ihren Abiturdurchschnitt von 1,0 sein. Pfarrer Reihs und Vikar Dr. Schule begleiteten sie als Liturgen mit einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst auf dem Höhepunkt ihrer Schulzeit. Anastasia Götz und ein Stufenchor bestehend aus Charlotte Winkler, Marieke Sperling, Carina Lucks und Laura Martella gestalteten, begleitet von Musiklehrer Jochen Haneke, musikalisch Gottesdienst und Entlassfeier, in deren Rahmen 64 junge Damen und Herren ihre Zeugnisse entgegennahmen.

              Ihr selbst gewähltes Motto der Entlassfeier und wiederkehrendes Thema in Gottesdienst, Grußworten und Reden lautete „Durchkreuzt“. Treffender lässt sich die gegenwärtige Situation nicht charakterisieren, in der Mottowoche, Abisturm und Abiturball wegfielen und die Zukunft neu erfunden werden muss, wenn beispielsweise ein lang ersehntes Auslandsjahr nicht mehr sicher realisierbar ist. Eine Abiturientia, die Verzicht üben muss. Deutlich spürbar gelang es diesen jungen Menschen aber, die gegebenen Voraussetzungen als Rahmen zu akzeptieren und als ‚Stufe‘ gemeinsam ihren Abschied von der Schule in festlicher Kleidung, sehr guter Stimmung, Vorfreude auf die Zukunft gemischt mit genau dem richtigen Quäntchen Trennungsschmerz zu gestalten. Sie alle freuen sich auf das Ehemaligentreffen im kommenden Jahr, das anlässlich des Schuljubiläums stattfinden wird und zu dem der Vorsitzende des Trägervereins Dr. Christoph Deneke sie schon jetzt einlud.

              Für ihre Zukunft wünschen wir ihnen alles Gute und wir gratulieren Ihnen herzlich zum bestandenen Abitur!

               

              Abiturientia 2020

              Luis Althaus, Büren; Hannah Becker, Harth; Tabea Bieker, Alme; Felix Böing, Büren; Johannes Konrad Borghoff, Siddinghausen, Vera Kornelia Chudaska, Brenken; Annika Düchting, Atteln; Sina Fischer, Büren; Anastasia Götz, Büren; Angelina Grewe, Harth; Caroline Isabel Heger, Alme; Maja Hegers, Bad Wünnenberg; Linus Hillebrand, Brenken; Matthias Jannis Hönig, Büren; Patrik René Jacky, Oberntudorf; Laura Janzen, Niederntudorf; Sophia Tabea Junker, Atteln; Noah Joel Kallnik, Brilon; Julian Karl Kaup, Niederntudorf; Simon Knust, Oberntudorf; Oliver Koch, Büren; Rabea Kolsch, Dalheim; Natalia Kozhevnikov, Büren; Erik Krekker, Brenken; Karina Lucks, Niederntudorf; Michel Burkhard Lues, Steinhausen; Marleen Lukei, Haaren; Emilie Markgraf, Büren; Laura Martella, Niederntudorf; Luca Sebastian Michels, Büren; Luisa Antonia Michels, Büren; Louis Piel, Brenken; Thomas Riemer, Bleiwäsche; Maike Risse, Henglarn; Natali Ritter, Alme; Nicole Rodehutscord, Steinhausen; Vanessa Romme, Büren; Niklas Rücker, Büren; Rebecca Sadowski, Steinhausen; Lara Schäfers, Eickhoff; Maren Schäfers, Büren; Simon Schielke, Niederntudorf; Jana Leonie Schmidt, Alme; Michelle Schneymann, Alme; Luca Leon Schnier, Büren; Jannik Scholz, Alme; Sophie Schreiber, Atteln; Marvin Schweins, Büren; Alexander Siemens, Büren; Marieke Sperling, Niederntudorf; Leon Sprenger, Brenken; Luca Niklas Maximilian Sprenger, Büren; Ruben Sprenger-Pieper, Bleiwäsche; Chiara Steinhagen, Niederntudorf; Jona Sophie Steinmeier, Büren; Marcel Voth, Alme; Julie Emilia Weber, Büren; Paula Weitekamp, Bad Wünnenberg; Thore Bernd Wiegers, Siddinghausen; Charlotte Winkler, Niederntudorf; Anny Wöhning, Atteln; Henning Wolf, Weiberg; Michelle Zarins, Büren und David Geier, Niederntudorf (schulischer Teil Fachhochschulreife)

          • Mauri in Motion:  Real - Digital!
            • Mauri in Motion: Real - Digital!

            • Hier eine erste Bildcollage von sportlichen SchülerInnen und LehrerInnen während der "Corona-Zeit"!
              Neue Beiträge von euren (Schüler/Lehrer/Mitarbeiter/Eltern und sonstigen der Schule verbundenen Menschen) sportlichen Aktivitäten in dieser Zeit des "Abstandhaltens" sind jederzeit willkommen!

              Fotos bitte an: finke-boeing@mauritius-gymnasium.de

          • Zusatzinfo zum Schulstart - Verfahren bei Vorerkrankungen!
            • Zusatzinfo zum Schulstart - Verfahren bei Vorerkrankungen!

            • Liebe Eltern!

              Ab Montag startet unser Schulbetrieb unter besonderen Bedingungen. Sie haben schon viele Informationen erhalten, wie wir uns bemühen, alle bestmöglich zu schützen.

              Dazu noch eine Information, die vielleicht für einige wichtig ist. Es geht um die Unterrichtsteilnahme, bei Vorerkrankung oder wenn jemand, der im Haus lebt, erkrankt ist und des besonderen Schutzes vor dem Virus bedarf. Es geht hier um einige besondere 'Vorerkrankungen'. Deshalb die folgende Information.

              Grundsätzlich besteht erst einmal eine Anwesenheitspflicht.Aber es gibt Ausnahmen, falls eine Erkrankung vorliegt:

              Wenn bei Schülerinnen und Schülern eine Vorerkrankung vorliegt, die dieses besonderen Schutzes vor dem Virus bedarf (s. Liste unten), entscheiden die Eltern – gegebenenfalls nach Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt, ob für ihr Kind eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch entstehen könnte. In diesem Fall benachrichtigen die Eltern unverzüglich die Schule und teilen schriftlich mit, dass aufgrund einer Vorerkrankung eine gesundheitliche Gefährdung durch den Schulbesuch bei ihrem Kind grundsätzlich möglich ist. Die Art der Vorerkrankung braucht aus Gründen des Datenschutzes nicht angegeben zu werden. Bei volljährigen Schülerinnen und Schülern gelten die vorstehenden Ausführungen entsprechend.

              Sofern eine Schülerin oder ein Schüler mit einem Angehörigen in häuslicher Gemeinschaft lebt und bei diesem Angehörigen eine Corona-relevante Vorerkrankung besteht, kann eine Beurlaubung durch den Schulleiter bei Vorlage eines ärztlichen Attestes des betreffenden Angehörigen beantragt werden.

              Diese Vorerkrankungen sind:

              Therapiebedürftige Herz-Kreislauf-Erkrankungen (z.B. coronare Herzerkrankung, Bluthochdruck)Erkrankungen der Lunge (z.B. COPD, Asthma bronchiale)Chronische LebererkrankungenNierenerkrankungenOnkologische ErkrankungenDiabetes mellitusGeschwächtes Immunsystem (z.B. auf Grund einer Erkrankung, die mit einer Immunschwäche einhergeht oder durch regelmäßige Einnahme von Medikamenten, die die Immunabwehr beeinflussen und herabsetzen können, wie z.B. Cortison)

              Also: Falls die eine oder andere Bedingungen vorliegt, kontaktiert bitte die Klassenleitung/die Jahrgangsstufenleitung. Es muss dann ja auch geklärt werden, wie der Unterrichtsstoff aus dem Präsenzunterricht an die Betroffenen vermittelt wird.

              Nun wünsche ich allen ein schönes Wochenende und einen guten Schulstart!Wir freuen uns auf euch!

              Claudia Wilmes

          • So klappt der Schulstart unter Corona-Bedingungen!
            • So klappt der Schulstart unter Corona-Bedingungen!

            • Liebe Schülerinnen und Schüler,

              ab Montag ist es endlich so weit: Ihr alle werdet - zumindest tageweise - an die Schule zurückkehren.
              Wir freuen uns schon auf euch!
              Damit das Miteinander reibungslos verläuft, müssen wir uns alle an bestimmte Verhaltens- und Hygieneregeln halten. Wie das klappen kann, zeigen wir euch hier:

               

          • Große Ehrung fürs Mauri!
            • Große Ehrung fürs Mauri!

            • Für ihren Einsatz in der europäischen Verständigung ist eine Projektgruppe unserer Schule vom Deutsch-Französischen Jugendwerk ausgezeichnet worden.

              Mehr dazu erfahrt ihr in diesem Zeitungsartikel der "Neuen Westfälischen" vom 05.05.2020:

              Auszeichnung.pdf

          • Wiederbeginn des Unterrichts
            • Wiederbeginn des Unterrichts

            • Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

              ab dem 11. Mai wird endlich der Unterricht schrittweise wieder aufgenommen. Dies erfolgt mit Blick auf den Infektionsschutz in kleinen Schritten. Wir müssen dabei darauf achten, dass die wichtigste Maßnahme zum Schutz aller umgesetzt werden kann: Abstand halten. Dazu müssen Lerngruppen verkleinert werden, neue Raum- und Zeitpläne sind notwendig. Der Stundenplan muss folglich vollständig umgestellt werden.

              Wir starten am kommenden Montag mit der Qualifikationsphase 1, die im kommenden Jahr ihr Abitur ablegen wird. Diese wird ausführlich gesondert informiert werden.

              Ab dem 18. Mai werden die Jahrgänge 5 bis EF  in einem ‚rollierenden System‘ hinzukommen. Dies bedeutet, dass die Jahrgangsstufen ‚abwechselnd‘ die Schule besuchen werden. Ziel ist es, dass jede Schülerin und jeder Schüler zumindest tageweise wieder zur Schule kommen kann. So können wir auch die zum Lernen wichtigen Beziehungen wieder intensiver pflegen.

              Wir sind nun dabei einen verlässlichen Organisationsplan zu erstellen. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies wegen der Komplexität der schulischen Abläufe immer nur schrittweise erfolgen kann. Über diesen Plan sowie Fragen der Leistungsbewertung, die Sie sicherlich auch brennend interessieren, informieren wir Sie regelmäßig und zeitnah.

              Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende!

              Viele Grüße

              Franz-Josef Drüppel und Claudia Wilmes

          • Mauri in Motion: Real - Digital
            • Mauri in Motion: Real - Digital

            • Bewegung tut gut!

              Sicherlich seid ihr auch in dieser Zeit sportlich unterwegs…

              Wenn ihr Lust habt, euren „Sport im Foto“ zu teilen, schickt eurer Bild für eine kleine Collage auf der Homepage an:

              finke-boeing@mauritius-gymnasium.de

              Wir freuen uns auf viele sportliche Eindrücke!

              Eure Fachschaft Sport

          • Erfolgreiches "Talentscouting" am Mauri
            • Erfolgreiches "Talentscouting" am Mauri

            • Seit einiger Zeit besteht eine Kooperationspartnerschaft zwischen dem Mauri und dem "Hochschulverbund Campus OWL", der sich auf "Talentscouting" spezialisiert hat. Regelmäßig besuchen "Talentscouts" unsere Schule und bieten Berufsberatung vor Ort an.
              Wie erfolgreich eine Beratung durch die "Talentscouts" verlaufen kann, zeigt dieser Artikel, in dem Daniel Kramps, ein ehemaliger Schüler unserer Schule über seine Erfahrungen mit dem "Talentscouting"berichtet.

              NW_14.4.2020_Sonderseite_Studienfonds_OWL.pdf


          • Unterrichtsstart am Mauri (Q2)
            • Unterrichtsstart am Mauri (Q2)


            • Am gestrigen Donnerstag hat das Mauritius-Gymnasium den Unterrichtsbetrieb wieder aufgenommen. Zunächst haben die diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten die Möglichkeit, sich im Schulunterricht auf ihre Abiturprüfungen vorzubereiten. Der Unterricht erfolgt in Kleingruppen mit festgelegter Sitzordnung, sodass in den Unterrichtsräumen ein Mindestabstand von 1,5 m zwischen SchülerInnen und LehrerInnen gewährleistet ist.

              Im Mauritius-Gymnasium gelten ab sofort Verhaltensregeln, die helfen sollen, das Infektionsrisiko in der Schule zu minimieren z.B.:

              1. Abstand halten
              2. Rechts gehen (auf Fluren und Treppen)
              3. Regelmäßig Hände waschen und desinfizieren
              4. Mund-Nase-Schutz tragen (mindestens außerhalb der Unterrichtsräume)

              Alle Beteiligten sind im Vorfeld darüber informiert worden.

              Wann und wie der Unterricht für andere Jahrgangsstufen wieder anläuft, wird das Schulministerium in nächster Zeit bekanntgeben.

              Wir wünschen allen Abiturientinnen und Abiturienten eine erfolgreiche Vorbereitung auf ihre Abiturprüfungen.

          • Allgemeine Infos zum Schulstart
            • Allgemeine Infos zum Schulstart

            • Liebe Eltern,

              nach hoffentlich für Sie erholsamen Osterferien steht nun fest: Der Unterricht für Ihre Kinder wird noch nicht wieder regulär stattfinden. Die Landesregierung wird den Schulbetrieb schrittweise wieder aufbauen und mit dem Abiturjahrgang beginnen (dieser wird gesondert informiert). Für den Neustart haben wir in den Ferien bereits Handlungspläne entwickelt, die z.B. einen Hygieneplan und Verhaltensregeln, Informationen an die Busgesellschaften etc. umfassen, um den Gesundheitsschutz zu gewährleisten. Über diese Regelungen setzen wir Sie rechtzeitig vor dem regulären Schulbeginn für Ihre Kinder in Kenntnis.

              Bis dahin werden wir zunächst weiterhin auf unsere Möglichkeit des Fernunterrichts über das Schulmanagementsystem EduPage zurückgreifen. Unser Ziel ist es, dass Ihre Kinder die Anbindung an Unterrichtsstoff behalten und auch weiterkommen. Die Fachlehrer haben sich bereits und werden sich weiterhin darüber abstimmen, welche Themen des Lehrplans online unterrichtet werden können, sodass alle Schülerinnen und Schüler eines Jahrgangs auf einen vergleichbaren Stand kommen.

              Selbst wenn dieser Fernunterricht den Unterricht keineswegs ersetzen kann, ist er doch eine Chance, die die Lehrkräfte engagiert und mit viel Fantasie in Lernangebote umsetzen. An dieser Stelle erneut die Bitte: Sollte es Probleme gleich welcher Art geben, ob technisch oder in der Begleitung Ihrer Kinder beim Lernen, setzen Sie sich bitte mit dem Klassenlehrer Ihres Kindes  bzw. der Jahrgangsstufenleitung in Verbindung. Wir wissen, dass diese Art des Lernens auch Ihnen in Zeiten des Homeoffice und möglicherweise existentieller Sorgen viel abverlangt und bedanken uns ausdrücklich dafür. Wo wir können, möchten wir Sie unterstützen und bei der Lösung von Problemen helfen. Individuelle Rückmeldungen können Sie auch jederzeit an die Fachlehrkräfte richten, indem Sie über EduPage eine Nachricht schreiben oder diese an die Dienstmailadresse schicken (Liste auf der Homepage).

              Viele stellen sich die Frage, wie die ‚Leistungen‘ der Schülerinnen und Schüler in dieser Zeit bewertet werden. Hierzu hat das Schulministerium in der Schulmail Nr. 14 am Donnerstagabend mehr Klarheit geschaffen:  „Wir haben im Rahmen unserer FAQ-Liste und auch im Rahmen der 9. Schulmail hervorgehoben, dass die während des Ruhens des Unterrichts bearbeiteten Aufgaben keiner Leistungskontrolle oder -bewertung unterliegen. Knüpft der Unterricht nach Wiederbeginn an die bearbeiteten Aufgaben an, so können Leistungen, die dann, auch infolge des häuslichen Arbeitens, aus dem Unterricht erwachsen, bewertet werden. Für die jetzt anstehende Phase der Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebs werden wir darauf hinwirken, dass gute Leistungen, die während des Lernens auf Distanz erbracht worden sind und noch erbracht werden, auch zur Kenntnis genommen werden und in die Abschlussnote im Rahmen der Sonstigen Leistungen im Unterricht miteinfließen können. Nicht erbrachte oder nicht hinreichende Leistungen hingegen werden nicht in die Zeugnisnote einbezogen.

              In dieser Aussage wird deutlich, dass unser Unterricht über EduPage die Schülerinnen und Schüler weiterbringen soll und die Basis für die Weiterarbeit bildet. Viele unserer Schülerinnen und Schüler haben sehr konsequent und überzeugend gearbeitet und wir werden dieses Engagement auch entsprechend in der Notengebung würdigen.

              An dieser Stelle ein Hinweis: Die Abgabetermine, die von den Lehrkräften in EduPage gesetzt werden, haben orientierenden und damit unterstützenden Charakter. Wichtig ist, dass die Aufgaben aufbauend bearbeitet werden.

              Die Möglichkeiten einer Notbetreuung in der Schule werden ab dem 23. April ausgeweitet. Die Bedingungen sind uns (Stand heute 17. April, 14 Uhr) noch nicht bekannt, wir werden Sie aber auf dem Laufenden halten.

              Wenn Sie sich für den gesamten Text der Schulmail des Ministeriums interessieren, finden Sie diesen unter

              https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200416/index.html

              Wir freuen uns auf ruhigere und alltäglichere Zeiten, in denen wir wieder persönlich mit Ihren Kindern und Ihnen in Kontakt treten können. Bis dahin wünschen wir Ihnen beste Gesundheit und alles Gute!

               Franz-Josef Drüppel und Claudia Wilmes