• Aktuelles

          • Jetzt Tickets sichern: Moritz von Büren – Rebell wider Willen
            • Jetzt Tickets sichern: Moritz von Büren – Rebell wider Willen

            • Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Wir laden ALLE ein, den Rebell wider Willen, Moritz von Büren, Stifter des Mauritius-Gymnasiums, auf der Bühne kennenzulernen!

              Unser großes Theaterstück zum Schuljubiläum wird im August aufgeführt. 

              Karten für die Aufführungen im Theatersaal der Stadthalle am Freitag, 12. August um 19:30 Uhr, Samstag, 13. August um 15 und 19:30 Uhr gibt es ab dem 13. Juni im Schulbüro und im Touristikbüro Büren. 

              Rund 40 Schüler und SchülerInnen der Jahrgangstufen 6 bis 12 proben seit Wochen intensiv mit den Theaterpädagogen Christoph Rabeneck und Stephan Rumphorst in Block-Workshops, um Moritz lebendig werden zu lassen.  

              Die Schüler*innen begeben sich auf eine Reise in das Zeitalter des Barock, begegnen in den Szenen neben der Familie des Moritz auch berühmten Persönlichkeiten wie Galileo Galilei und Isabella von Spanien oder Bischof Dietrich von Fürstenberg. Sie erleben die Wirren des 30jährigen Krieges und treffen in London auf die verbliebenen Schauspieler der Shakespeare-Truppe, so ist das Spielen im Theaterzusammenhang gleichzeitig auch lebendiger Geschichtsunterricht. Dafür opfern die SchülerInnen einen Großteil ihrer Freizeit, liegen die Workshops doch in den Oster- und teilweise auch in den Sommerferien. Verstärkt wird die Theatergruppe um ein Orchester und einige Lehrer*innen werden kleine Gastrollen übernehmen. Dem Publikum wird ein lebendiger Einblick in das 17. Jahrhundert gegeben und es begleitet in emotionalen Szenen die Lebenswege des Moritz und seines besten Freundes Balthasar Bönninghausen.

              Christoph Rabeneck und Stephan Rumphorst sind selbst Absolventen des Mauritius-Gymnasiums. Nach dem Abitur schlugen beide den Weg in die professionelle Theaterarbeit ein und wurden Schauspieler, vergaßen dabei das Mauri aber nicht. Gemeinsam mit dem Verein der Ehemaligen Mauritianer e.V. und der Schulleitung wurde der Plan entwickelt, Schüler*innen über Workshops die Möglichkeit zu geben, sich das Know How der Theaterzunft anzueignen und gleichzeitig das Jubiläum der Schule zu begehen. 

              „Wir freuen uns auf ein großartiges Theaterevent, bei dem wir unser Schuljubiläum gemeinsam mit unserer Schulgemeinschaft, aber insbesondere auch den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Büren feiern könne!“, so die Schulleiterin Hilla Jürgensmeier-Schlüter begeistert. 

              Gefördert werden diese Theatereinheiten vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Aktion Kultur und Schule. Die Aufführung wird dankenswerterweise von der Bürgerstiftung Büren und ‚Bürener Bühne‘ unterstützt. 

               

               

          • Herzlichen Glückwunsch zum Abitur!
            • Herzlichen Glückwunsch zum Abitur!

            • „Jeder Abschied ist ein Neubeginn“ lautete das Motto der Abiturientia in diesem Jahr. Nach erfolgreich bestandenen Prüfungen konnte unsere Schulleiterin Hilla Jürgensmeier-Schlüter am vergangenen Freitag bei der feierlichen Abiturentlassfeier im Binnenhof des Mauris an 42 Abiturientinnen und 35 Abiturienten die Reifezeugnisse überreichen.

              Der Verein ehemaliger Mauritianer verlieh in diesem Jahr Julia Schäfer, Frederik Schumacher und Alexandra Rincheval den mit je 500€ dotierten Mauritianer-Preis für besondere schulische Leistungen und außerschulisches Engagement.

              Wir gratulieren allen AbiturientInnen zum bestandenen Abitur und wünschen euch für die Zukunft alles Gute!

               

              Reifezeugnisse:

              Sven Alteköster, Büren; Fil Thore Anders, N.-Tudorf; Melina Arnold, Büren; Lucas Austenfeld, O.-Tudorf; Kim Antonia Baron, Büren; Florian Bauer, Hegensdorf; Justus Baum, Brenken; Kim Eva Becker, Alme; Sophia Blume, N.-Tudorf; Johanna Böing, Büren; Johann Bojarschuk, Büren; Isabelle Brodt, Rüthen; Chaney-Joseph Casey, Salzkotten; Solveig Marie Cebulla, Steinhausen; Leon Anes Dardouri, N.-Tudorf; Oliver Dridiger, Büren; Lea Dubs, Büren; Valerie Patricia Enns, Büren; Jade Chloe Erbas, Paderborn; Jelenka Feigenspan, Büren; Lara Katharina Finke; Haaren; Violetta Fischer, Büren; Katharina Gebbe, Büren; Anne Hachtkemper, Fürstenberg; Linus Haneke, Brenken; Swenja Heinrichs, Hegensdorf; Lea-Sophie Herting, Siddinghausen; Veronika Huber, Büren; Sarah Hesse, Leiberg; Ben Joachim Hönig, Büren; Tom Christian Hönig, Büren; Lucy Hückelheim, Alme; Benedikt Just, Ahden; Lisa Marie Kaiser, Bleiwäsche; Simon Jonas Kaup, Brenken; Lena Kersting, Eickhoff; Leonie Kordes, Weine; Elias Richard Kröger, Alme; Carolina Lahme, Alme; Jonas Lappe, Büren; Lars Leniger, N.-Tudorf; Anna Katharina Linnemann, Hegensdorf; Melina Majer, N.-Tudorf; Elisabeth Markgraf, Büren; Henri Morgenroth, Alme; May-Julie Münster, Weiberg; Ann-Kathrin Neesen, N.Tudorf; Jonas Oertel, Brenken; Ricardo Reichert, Fürstenberg; Simon Reimer, Büren; Alexandra Rincheval, Upsprunge; Julia Schäfer, Harth; Thorben Schäfers, Büren; Anna Pheline Schittek, Steinhausen; Christoph Schlüter, Weine; Erik Schmidtke, Büren; Noah HardoSchneymann, Alme; Leon Schreckenberg, Alme; Marcel Schreiner, Büren; Annalena Schulte, Büren; Charlotte Schulte, N.-Tudorf; Frederik Schumacher, Harth; Emily Schütte, Büren; Ben Julius Seipel, Haaren; Kinga Siurawska, Büren; Tim Stelte, Büren; Elisa Stuhldreier, Alme; Lars Erik Stümpel, Haaren; Pia Vahle, Büren; Lucas Wächter, Haaren; Hannah Franziska Weber, Büren; Lea-Marie Weißmann, Ahden; Lilly Wiczonke, N.-Tudorf; Tobias Winterkrieg, O.-Tudorf; Kevin Witthaut, Steinhausen; Katarina Zimmer, Wewelsburg;

          • Bingo … Wir haben‘s geschafft?!
            • Bingo … Wir haben‘s geschafft?!

            • So einfach, wie es klingt, war es dann aber doch nicht. 

              Der SoWi Kurs (EF) bei Frau Schröder hat am Planbörsenspiel der Sparkasse teilgenommen. Dabei wurde jeder Gruppe ein fiktives Budget, was es möglichst clever in Aktien zu investieren galt, zur Verfügung gestellt. Unsere Gruppe erreichte nach Ablauf der Zeit ein Gesamtbudget von 52.646 Euro und belegte damit den 5. Platz. Aufgrund dieser Leistung durften wir uns über 150 Euro als Preisgeld freuen.

              Das Teilnehmen hat sich also in vielerlei Hinsicht gelohnt!


              (Luca Loer, EF)

          • Waffeln für die Ukraine
            • Waffeln für die Ukraine

            • Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b haben in ihrer Freizeit zusammen mit ihren Eltern eine Waffelbackaktion organisiert, um einen Beitrag zur Ukraine-Hilfe zu leisten. 

              Dabei sind unglaubliche 666 € zusammengekommen, die bereits vor einigen Wochen an die Schulleitung übergeben und zusammen mit den Erlösen weiterer Aktionen an die jesuitischen Organsiation Concordia überwiesen wurden (s. Artikel „Spende für die Ukraine“).

              Danke für euren tollen Einsatz! 

          • Mut-Botschaften aus dem Erzählgottesdienst (Jgst. 6)
            • Mut-Botschaften aus dem Erzählgottesdienst (Jgst. 6)

            • Der Erzählgottesdienst der Jahrgangsstufe 6 stand im vergangenen Monat unter dem Thema „Begegnung mit dem Auferstandenen“ und schloss sich an die Unterrichtsreihe „Auferstehung als Mutmachgeschichte“ an. 

              In dem Gottesdienst gestalteten die Schülerinnen und Schüler Mut-Ballons, die sie im Anschluss in der Schule verteilten, um auch ihren Mitschüler:innen Mut zu machen.

              Eine kleine Auswahl an Mut-Botschaften findet ihr / finden Sie in dem Bild. 

          • Vortrag zur Bundeswehr und Sicherheitspolitik Europas (Sowi-LK Q2)
            • Vortrag zur Bundeswehr und Sicherheitspolitik Europas (Sowi-LK Q2)

            • „Sicherheitspolitik in einer sich schnell verändernden Weltlage – das ist komplexer Stoff. […] Diese Leistung erbringen die Jugendoffiziere der Bundeswehr bereits seit 1958.“ - Annegret Kramp-Karrenbauer in ihrer damaligen Rolle als Bundesministerin der Verteidigung

              Am 10.02.2022 und 12.02.2022 besuchte der Jugendoffizier Herr Grittner das Mauritius-Gymnasium, um Frau Schröders Sowi-LK einen Eindruck von der Bundeswehr und einen Überblick über die sicherheitspolitische Lage in Europa und der Welt zu vermitteln. Herr Grittner ist studierter Staatsrechtler und nun als Jugendoffizier der Bundeswehr eingesetzt. Herr Grittner ging in zwei Doppelstunden auf den Wandel des Sicherheitsbegriffs sowie Krisen und Konflikte im Allgemeinen ein. Diese Themen verknüpft er immer wieder mit seinen eigenen Erfahrungen als Panzerkommandant und seinen persönlichen Einsatzerfahrungen. Insbesondere im Kontext des völkerrechtswidrigen russischen Angriffskrieges auf die Ukraine ist klar, dass es mehr Beschäftigung mit diesen internationalen Fragestellungen bedarf. Zwar fanden die beiden Stunden vor dem Beginn des Krieges statt, jedoch ging Herr Grittner trotzdem schon auf die Rolle der NATO als Verteidigungsbündnis und das Zusammenspiel mit anderen Partnern und Konfliktparteien ein. 

              Nähere Informationen: https://www.bundeswehr.de/de/ueber-die-bundeswehr/jugendoffiziere

               

              (Simon Reimer und Frederik Schumacher, Q2)

          • Fit durch die Pause
            • Fit durch die Pause

            • Auf dem Schulhof ist in den Pausen wieder richtig was los. Durch die neuen, transportablen Spielgeräte, die für die Jahrgangsstufen 5 & 6 angeschafft wurden, sieht man an jeder Ecke Schüler:innen, die Seilchen springen, Ball spielen oder sich anderweitig austoben.

              Die Spielgeräte wurden vom Förderverein finanziert und werden in einem organisierten System in der jeweiligen Klasse in Schülerverantwortung ausgeliehen und zurückgegeben. Den Schülerinnen und Schülern wird so in der 15-minütigen Pause ein Höchstmaß an Bewegung und Spaß ermöglicht.

              Ausgepowert kann man sich dann nach der Pause noch besser auf den Unterricht konzentrieren.

          • Historisch-Politische Exkursion nach Köln/Bonn
            • Historisch-Politische Exkursion nach Köln/Bonn

            • Da die Berlin-Fahrt in der Klasse 9 leider coronabedingt nicht stattfinden konnte, haben sich die Lehrerinnen und Lehrer um eine adäquate Ersatzfahrt bemüht.

              Ein Großteil der Jahrgangsstufe EF (der andere Teil der Jahgangsstufe war auf Erasmus-Fahrt in Brüssel) machte sich dementsprechend am Montag, den 09.05.22  mit dem Bus auf den Weg ins Rheinland.

              Angekommen in Köln, stand eine Besichtigung des Kölner Doms samt Aufstieg in den Turm statt – Wer konditionell gut ausgestattet ist, hatte hier einen Vorteil. Am Nachmittag überquerten die Schülerinnen in Kleingruppen den Rhein mit der Kölner Seilbahn und genossen bei bestem Sommerwetter die Natur im Rheinpark. Abgeschlossen wurde der erste Abend mit dem Besuch eines Escape Rooms – Hier waren Konzentration und logisches Denken gefordert.

              Am Dienstagmorgen machte sich die gesamte Gruppe auf den Weg nach Bonn. Zu den Programmpunkten in Bonn zählten eine Führung durch das ehemalige Regierungsviertel und ein Besuch des Hauses der Geschichte. Im Haus der Geschichte erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Überblick über die politische Entwicklung Deutschlands nach dem zweiten Weltkrieg und konnten einmalige Exponate aus den vergangenen 75 Jahren bestaunen.

              Der Abend stand den Schülerinnen und Schülern zur freien Verfügung, bevor es am Mittwochmorgen wieder zurück nach Büren ging.

          • Kostenloses Wasser für alle Mauris
            • Kostenloses Wasser für alle Mauris

            • Der Sommer kann kommen! - Dank des neuen Wasserspenders in der Cafeteria könnt ihr euch ab Donnerstag mit frischem Wasser versorgen. 

              Bei der Auswahl des Behälters müsst ihr ein paar Dinge beachten: 

              • Behälter bitte selber mitbringen
              • geeignete Flaschen: Höhe maximal 23 cm, Öffnung mind. 3cm Durchmesser
              • Handelsübliche Getränkeflaschen funktionieren nicht
              • Bitte die Infos zur Bedienung am Gerät beachten.

              Lasst es euch schmecken!

               

               

          • Apfel-Tage am Mauri
            • Apfel-Tage am Mauri

            • Morgen findet der erste Apfel-Tag am Mauri statt. 

              Wie ihr an den Apfel kommt, erfahrt ihr im im Bild unten. Lasst es euch schmecken! 🍎🍏