• Aktuelles

          • Entwirf die neue Mauri-Schulkollektion!
            • Entwirf die neue Mauri-Schulkollektion!

            • Das Mauri bekommt eine neue Schulkollektion und ihr könnt entscheiden, wie sie aussehen soll!

              1. Entwerft ein Design.

              2. Sendet es bis zum 30.04.22 an sv@mauritius-gymnasium.de

              3. Drückt die Daumen, dass eure Idee gewinnt und gewinnt ein T-Shirt mit eurem Print und ein Preisgeld

              Viel Spaß!

          • Forschungsexpedition ins Silicon Valley
            • Forschungsexpedition ins Silicon Valley

            • … Was nach einem Traum von IT-Studenten oder Wissenschaftlern klingt, wurde für Jost aus der EF Wirklichkeit. Hier berichtet er von seiner Reise in die USA:

              „Silicon Valley, das Wirtschaftszentrum schlechthin, ist führend in der Hightech- und Startupszene. Für 12 Tage erforschen wir gemeinsam mit 23 Schülern aus ganz Deutschland die Wirtschaft in diesem weltweit einzigartigen Gebiet. 

              Auf dem Programm stehen neben Besuchen bei Google, Apple und Co. auch die Besichtigung von Elite-Universitäten wie Stanford, Berkeley oder der Santa-Clara. Forschen heißt dabei so viel wie Umfragen und Experteninterviews durchführen, die Ergebnisse sammeln und am Ende alles in einer großen Forschungsarbeit veröffentlichen. Dabei sind wir hier sehr frei und wir dürfen im Gegensatz zum Schulunterricht die Forschung auch mal durch eigene Zielsetzungen mitgestalten. 

              Die einzigartigen Erfahrungen von der Expedition werde ich nie vergessen, genauso wie die vielen neuen Freundschaften mit anderen Expeditionsteilnehmern. Die Zeit hier habe ich sehr genossen und ich freue mich darauf, mit viel neuem Wissen und neuen Erkenntnissen zur Schule zurückzukehren.“

          • Waffelverkauf für den guten Zweck
            • Waffelverkauf für den guten Zweck

            • Heute und am Freitag werden  während des Elternsprechtags Waffeln verkauft. Der Erlös der Aktion wird an die jesuitische Organsiation Concordia gespendet, die sich für ukrainische Geflüchtete in Moldavien und Rumänien einsetzt. 

          • „My digital life“: Deutsch-französische Projektwoche 2.0
            • „My digital life“: Deutsch-französische Projektwoche 2.0

            • Vom 24.01.-28.01. fand die Erasmus-Projektwoche statt – zum zweiten Mal coronabedingt als virtuelles Treffen. 35 Schüler:innen und Lehrer:innen vom Lycée La Fayette in Clermont-Ferrand (Frankreich) und 18 vom Mauritius-Gymnasium in Büren (Jahrgangsstufe EF) trafen sich über Zoom, um sich kennenzulernen, auszutauschen und gemeinsam am aktuellen Erasmus-Projekt „My digital life“ zu arbeiten.

              Nach dem Kick-Off-Event am Montagmorgen, in dem die Schulleitungen aus Frankreich und Büren die Schüler:innen und Lehrer:innen begrüßten und die Schüler:innen in einer Kennlernrunde zum ersten Mal miteinander in Kontakt traten, ordneten sie sich den einzelnen Workshops zu, in denen sie in den kommenden Tagen zusammen arbeiten wollten.

              Zur Auswahl standen folgende Workshops:

              • Schreiben einer WhatsappStory
              • Programmieren eines Videospiels über „Scratch“
              • Recherche zu digitalen Berufen
              • Entwurf eines Logos für das aktuelle Projektjahr + Design von Werbeartikeln
              • ProjektReporter
              • digitale Alltagssprache: Emojis & Co
              • Sport für BildschirmJunkies: „Disconnection!“

              Die Workshop-Teams arbeiteten am Montag, Dienstag und Donnerstag an ihren Projekten und lernten dabei nicht nur sich besser kennen, sondern erkannten auch die unterschiedlichen Mentalitäten der beiden Nationen.

              Der Mittwoch stand sowohl bei den Mauritianern als auch bei den Franzosen im Zeichen der Exkursion. Während die Mauris im Heinz-Nixdorf-Forum in Paderborn an einer Führung zum Thema Mensch und Roboter teilnahmen, machten die Schüler:innen in Clermont-Ferrand eine digital-analoge „Space-Invaders“-Tour.

              Außerdem bekam die Logo-Gruppe externe Expertenhilfe durch die Firma Lichtenstein Medien. Jörg Lichtenstein stand den Schüler:innen der Projektgruppe als langjähriger Partner des Mauris und kompetenter Ratgeber für wirkungsvolle Logos und die Entwicklung themenbezogener Werbeträger zur Verfügung.

              Am Freitag stand dann die Präsentation der Ergebnisse aus der Projektwoche auf dem Plan. In der „My digital life – Project Revue“ hatten die Teilnehmer:innen viel zum Staunen und zum Lachen. Trotz der erschwerten Bedingungen durch die (vor allem in Frankreich) schwierigen technischen Bedingungen konnten sich die Ergebnisse wirklich sehen lassen! Die Jugendlichen – als digital natives – fanden bei auftretenden Problemen kurzerhand andere Mittel und Wege, um digital in Kontakt zu treten und gewinnbringend miteinander zu arbeiten.

              Auch Corona erschwerte die Projektwoche zusätzlich. Nicht nur, dass die Testungen in Frankreich den Start am Morgen verzögerten, auch die positiven Fälle nahmen von Tag zu Tag zu. Sodass dort von den 35 Schüler:innen am Ende nur noch 21 Schüler:innen dabei waren.

              Insgesamt blicken wir positiv auf die Woche zurück, die uns gezeigt hat, welche Potenziale in der digitalen Welt stecken, aber auch welche Schwierigkeiten damit verbunden sind.

              Ganz besonders freuen wir uns aber auf die realen Begegnungen, die zum ersten Mal im aktuellen Erasmus-Projekt im Mai in Brüssel stattfinden werden. Das Programm mit vielen Highlights steht!

               

          • DELF-Prüfung bestanden!
            • DELF-Prüfung bestanden!

            • Elias (Kl.9) und Tarek (EF) haben sich erfolgreich der DELF-Prüfung gestellt. Damit halten sie jetzt ein international anerkanntes Zertifikat für Französisch als Fremdsprache in der Hand, das vom französischen Ministerium für Bildung, Hochschulen und Forschung ausgestellt wird. Es attestiert den beiden die Beherrschung der vier Sprachkompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen, schriftlicher und mündlicher Ausdruck auf dem Niveau A1 bzw. B1.

              Herzlichen Glückwunsch!

          • Elternsprechtag März/April 2022
            • Elternsprechtag März/April 2022

            • Liebe Eltern, 

              wir freuen uns, dass der 2. Elternsprechtag in diesem Schuljahr in Präsenz stattfinden kann und laden Sie herzlich dazu ein. 

              Dieser Elternsprechtag findet statt am:

              Mittwoch, 30. März 2022 von 16 bis 19 Uhr

              Freitag, 01. April 2022 von 16 bis 19 Uhr

              Alle Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie bitte dem Anschreiben ​​​​​.

              Mit freundlichen Grüßen

              Hilla Jürgensmeier

          • Keine Annahme von Sachspenden mehr!
            • Keine Annahme von Sachspenden mehr!

            • Eure und Ihre Spendenbereitschaft für die Menschen in der Ukraine im Mauri war überwältigend und durch eure/Ihre Sachspenden konnten vielen Menschen in Not geholfen werden. 

              Aus logistischen Gründen können wir ab sofort keine Sachspenden mehr annehmen. Das DRK Büren freut sich aber weiterhin über Spenden. Weitere Infos findet ihr/ finden Sie hier

              Natürlich könnt ihr / können Sie weiterhin durch Geldspenden, die gezielt eingesetzt werden können, helfen. Dafür steht nach wie vor die Spardose in der Cafeteria und das Spendenportal der Jesuiten zur Verfügung:

              SPENDEN FÜR DIE UKRAINE über das Jesuiten-Spendenportal: http://www.concordia-sozialprojekte.de/de

          • Maskenpflicht und Selbsttests
            • Maskenpflicht und Selbsttests

            • Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

              das Land NRW hat entschieden, dass die Maskenpflicht im Schulgebäude nur noch bis zum 2. April 2022 gilt. Genaueres zur Rechtslage entnehmen Sie bitte der Schulmail des Schulministeriums vom 18. März 2022 (Link: https://www.schulministerium.nrw/18032022-aenderung-der-regelungen-zum-infektionsschutz-den-schulen )

              Konkret: Ab dem 4. April muss im Schulgebäude keine Maske mehr getragen werden! In den kommenden beiden Wochen gilt die Maskenpflicht aber weiterhin (21. März - 01. April 2022). Auch an den beiden Elternsprechtagen gilt die Maskenpflicht.

              Darüber hinaus: Masken sind ein Mittel, sich selbst und andere vor Infektionen zu schützen. Daher empfehlen wir, sie auch dann weiter zu tragen, wenn ab dem 4. April keine Verpflichtung mehr dazu besteht.

              Die schulischen Selbsttests werden bis zu den Osterferien, also bis zum 8. April, weitergeführt. Nach den Osterferien sollen sie entfallen, „sofern es bis dahin keine unerwartete kritische Entwicklung des Infektionsgeschehens gibt.“ (Schulmail, 18.03.2022) 

              Ihnen und euch wünschen wir ein schönes Wochenende!

              Herzliche Grüße

              Hilla Jürgensmeier-Schlüter                                            

              Claudia Wilmes
               

               

               

          • Moritz von Büren - Bald ist es soweit!
            • Moritz von Büren - Bald ist es soweit!

            • Liebe Schülerinnen und Schüler der JgSt. 7-Q2,

              am kommenden Dienstag, 22. März findet von 13:30 - 16:00 Uhr der Kennenlernworkshop zur Theateraufführung im Sommer mit Stephan Rumphorst statt. Stephan Rumphorst ist Autor und Regisseur des Stücks, aber in erster Linie erfahrener Schauspieler.

              Er stellt am Dienstagnachmittag vor, wie die Vorbereitungszeit gestaltet wird und welche Aufgaben es gibt.Auch wenn ihr nicht die ganze Zeit (letzte Woche Osterferien und die letzten beiden Wochen der Sommerferien) Zeit zum Proben habt, KOMMT GERNE ZUM KENNENLERNEN!

              Dann sehen wir weiter :)!

              Viele Grüße und ich freue mich darauf, euch am Dienstag zu sehen!

              Claudia Wilmes

              ———————————————————————————————

              Liebe Eltern, Ehemaligen und alle Interessierten, 

              nach dem Kennlernworkshop für die Schüler/innen findet um 18 Uhr in der Aula eine Besprechung mit weiteren möglichen Akteuren statt. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen, die eine Rolle oder einen Part beim Projekt auf der Bühne übernehmen möchten.

              Wir freuen uns über jeden, der Lust hat bei unserem großen Theaterprojekt mitzuwirken!