• Aktuelles

          • Corona-Virus: Schulschließung ab dem 16.03.2020
            • Corona-Virus: Schulschließung ab dem 16.03.2020


            • Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

              die Landesregierung hat entschieden, ab Montag, 16. März alle Schulen in NRW bis zu den Osterferien zu schließen.  

              Hier im Überblick die wichtigsten Regelungen. Die genaueren Ausführungen entnehmen Sie bitte den Seiten des Schulministeriums https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html   

              • Für Montag, 16. März, und Dienstag, 17. März, gilt eine Übergangsregelung. Sie als Eltern können Ihr Kind zur Schule schicken. Während der Unterrichtszeit werden wir eine Betreuung sicherstellen.
              • Ab Mittwoch, 18. März, wird ein Not-Betreuungsangebot vorbereitet, das für die gesamte Zeit bis zu den Osterferien gilt. Dies dient vor allem dazu, dass Eltern, die in „unverzichtbaren Funktionsbereichen“  – insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, weiterhin ihrer Arbeit nachkommen können.
              • Sollten Sie von diesem Notbetreuungsangebot Gebrauch machen, melden Sie sich bitte per Mail bis Montag, 16. März um 16 Uhr im Schulbüro buero@mauritius-gymnasium.de
              • Falls sich während der Zeit bis zu den Osterferien die Notwendigkeit ergibt, dieses Notbetreuungsangebot in Anspruch zu nehmen, melden Sie sich bitte ebenfalls – möglichst einen Tag vorher – im Schulbüro.
              • Das Zentralabitur soll, so aktueller Stand, planmäßig durchgeführt werden. Sollte sich Neues ergeben, werden Sie rechtzeitig informiert.
              • Wir haben für unsere Schule entschieden, dass das Berufspraktikum der EF als schulische Veranstaltung anzusehen ist und nicht durchgeführt wird. Die Kommunikationswege mit den Betrieben werden wir in der kommenden Woche festlegen und an die Schülerinnen und Schüler weitergeben.
              • Bis zu den Osterferien ist unser Schulbüro montags bis freitags von 8:00 – 12:00 Uhr besetzt.

              Wir bitten alle unsere Schülerinnen und Schüler, die Aufgaben, die über edupage gestellt werden, zu erledigen und auch ernst zu nehmen.

              Wir werden auf den bekannten Kommunikationswegen mit Ihnen im Kontakt bleiben.

              Geben Sie auf sich und Ihre Mitmenschen acht und bleiben Sie gesund!

              Herzliche Grüße

              Claudia Wilmes

          • Seelsorgekonferenz in Hardehausen
            • Seelsorgekonferenz in Hardehausen

            •  

              „Was macht eigentlich eine Seelsorgekonferenz in Hardehausen?“

              Durch Achim Hoppe, Schulseelsorger an den Michaelsschulen in Paderborn, haben wir nicht nur einen äußerst kompetenten und sympathischen Moderator für den Tag gewonnen, sondern durch den Ort auch optimale Rahmenbedingungen gehabt, um grundsätzlich Bilanz zu ziehen und klare Handlungsoptionen für die Zukunft zu entwickeln.

              Die methodischen Schritte waren:

              1. „Träume spinnen“: Was wünschen sich die Teilnehmer der Konferenz für das Schulleben des Mauritius-Gymnasiums an seelsorglichen Angeboten, Vernetzungen und Impulsen?

              Wie können das Kollegium und die Schülerschaft Spiritualität an der Schule wahrnehmen und mitgestalten?

              1. „Ist-Bestand“: Was gibt es alles und wie läuft das Angebot bisher?
              2. „Traum und Wirklichkeit“: Was lässt sich so weiterführen wie gewohnt, was muss aber auch neu durchdacht oder stärker in den Blick genommen werden?
              3. „Prioritäten setzen“: Einzelangebote optimieren und konkreter gestalten…

              Hier: Raum U7 als „Heiliger Raum“ in Anlehnung an die biblische Geschichte des brennenden Dornbusches (Ex 3)

              1. Die äußere Gestaltung und die Rahmenbedingungen konkret optimieren (Sitzmöbel, Symbole, Farbe und Wandgestaltung, Regeln für den Raum…)
              2. Die inhaltlichen Angebote ausweiten und dafür den Raum bewusst nutzen
              3. Die Öffnung für SchülerInnen als Rückzugsort im Schulalltag

              Motto: Wer macht was mit wem bis wann?

              Nach den Sommerferien sollte der Raum einen anderen Charakter haben, als „Heiliger Raum“ zur Verfügung stehen und in der Adventszeit 2020 verstärkt auch inhaltlich genutzt werden.

              Feedback: Viele gute Impulse, neue Motivation zum Handeln, tolles Teamerlebnis – eine rundum gelungene Konferenz

              (Ruth Hilleke)

          • Gedenken an Studiendirektor Georg Niesel
            • Gedenken an Studiendirektor Georg Niesel


            • Das Mauritius-Gymnasium trauert um Herrn Studiendirektor i.R. Georg Niesel, der über dreißig Jahre lang an dieser Schule unterrichtete. Aus Wünschelburg (Niederschlesien) stammend, wuchs er in Nordrhein-Westfalen auf und war später einige Jahre lang als Leiter einer Deutschen Schule in Chile tätig. Zurück in Deutschland wurde er Lehrer am Mauritius-Gymnasiums. Hier unterrichtete er aus Berufung und vermittelte zahlreichen Schülergenerationen Begeisterung für seine Fächer Mathematik und Physik. Dabei war er ein menschlicher und den Schülerinnen und Schülern zugewandter Lehrer. Es war ihm ein Anliegen, ihnen das fachliche Rüstzeug für den späteren Bildungsweg zu vermitteln und auf das Leben nach der Schule vorzubereiten. So ließ er sie auch an seinen interkulturellen Erfahrungen teilhaben. Er genoss bei der Schülerschaft Ansehen und eine natürliche Autorität. Als sportbegeisterter Mensch begleitete er auch die traditionelle Skifahrt. Zu den Kolleginnen und Kollegen pflegte er ein entspanntes Verhältnis, sie schätzten seinen menschlichen Umgang und sein freundliches Auftreten, insbesondere auch seinen Rat. Einige Jahre vertrat daher er ihre Anliegen im Lehrerrat. Er stand überzeugt zu den Zielen und der Ausrichtung des privaten Mauritius-Gymnasiums in katholischer Trägerschaft. Auch nach seiner Pensionierung nahm er am Schulleben seiner ehemaligen Schule teil und bereicherte zahlreiche Veranstaltungen durch seine Anwesenheit. Das Mauritius-Gymnasium wird Georg Niesel ein ehrendes Andenken bewahren.