• Ich-Stärke / Teamfähigkeit

            • Soziale Verantwortung


            • Mauritius – das bedeutet mehr Miteinander und mehr Füreinander

              Verantwortung für sich und Mitschüler übernehmen:
              Erfolgreiches Lernen geschieht nur in harmonischer Atmosphäre einer starken Klassengemeinschaft. Diese wird schon in der Jahrgangsstufe 5 durch eine Kennenlernfahrt, soziales Lernen und eine zusätzliche Sportstunde gefördert.

              Verantwortung hört nicht an der Klassenraumtür auf:
              Unsere Schülerinnen und Schüler können sich z.B. als StreitschlichterErsthelfer und Paten engagieren oder bei der Hausaufgabenbetreuung und/oder der Anti-Mobbing-Gruppe tätig sein.

              Verantwortung für das Schulgebäude:
              Unsere Schüler werden angehalten, die Klassen- und Kursräume sowie deren Ausstattung pfleglich zu behandeln. Ein Wettbewerb, bei dem das ökologischste, am sorgfältigsten gestaltete und regelmäßig gepflegte Klassenzimmer von einer aus Schülern und Lehrern bestehenden Jury prämiert wird, dient als zusätzlicher Anreiz, die Lernumgebung angenehm zu gestalten und Ordnung zu halten.

              Verantwortung über den Tellerrand des Mauritius-Gymnasiums hinaus:
              Die Schülerinnen und Schüler nehmen diese durch Engagement in sozialen Einrichtungen in Büren, wie z.B. den Spielnachmittag im Seniorenheim, Blutspenden, Projektarbeit für ein Brunnenprojekt in Sambia und eine Schule in Indien oder die „Aktion Tagwerk“ wahr. Zudem absolvieren alle Schüler und Schülerinnen ein Sozialpraktikum in der Jgst. 9, um ihnen den Blick für die Schwächeren  in unserer Gesellschaft zu öffnen.